Als Immobilienmakler haben wir oft einen schweren Stand. Diese Bestandsaufnahme ist teils hausgemacht (nicht jeder Makler hält das, was er verspricht), teils aber auch einfach ein Wahrnehmungsproblem.

Denn: Viele Menschen wissen gar nicht genau, wie viele und unterschiedliche Aufgaben ein Makler oft wahrnimmt. Von der ersten Wohnungsbesichtigung, der Beschaffung zahlreicher Dokumente, dem Erstellen eines Verkaufsexposés, der Inserierung eines Objekts samt möglichst optimaler Vermarktung bis hin zum Begleiten des Kunden zum Notartermin.

Ein Makler, der seinen Job und seine Verantwortung gegenüber einem Kunden wahrnimmt und ausfüllt, geht es eben nicht “um das schnelle Geld”. Sondern darum, dass ein Kunde eine möglichst optimale Dienstleistung erhält. Was wiederum bedeuten kann, immer und überall erreichbar zu sein, kurzfristig auszuhelfen und zum Kunden stets ein gegenseitiges Vertrauensverhältnis aufzubauen und zu wahren.

Natürlich: Wie in jeder Dienstleistungsbranche gibt es so manches faules Ei unter den Maklern, pauschalisieren lässt sich eine solche Aussage allerdings nicht.

Wir lieben unseren Beruf und wir treten an, dem angeschlagenen Image des Maklers eine positive Erfahrung tagtäglich entgegen zu setzen!

Ihr Team von GLANZ Immobilien

#glanzimmobilien #immobilienmaklererfurt #maklererfurt #